Shaolin Kung Fu Schule China

shaolin kung fu

Was Ist Shaolin Kung Fu?

Shaolin Kung Fu ist der Ursprung aller chinesischen Kampfkünste und mehr als 1500 Jahre alt. Der Shaolin Tempel und seine Mönche sind am besten bekannt und werden in der ganzen Welt bewundert. Shaolin Kung Fu-Training beinhaltet Macht, Toleranz, Flexibilität, Glätte und Geist – alles hervorragende Kampfkünstler-Fähigkeiten. Dieser Kampfsport ist nicht die Schöpfung einer Person, sondern eine Ansammlung von Werken von vielen Menschen. Shaolin Kung Fu ist die Perle der chinesischen Weisheit, die durch zahlreiche Generationen von den obersten Kampfkünstlern Chinas übergeben wurde. Es hat weitreichende Inhalte und zahlreiche Formen. Bis zum heutigen Tag ist das Shaolin Kung Fu die größte und bekannteste Kampfkunst Chinas.

Shaolin Kung Fu ist die mit Abstand berühmteste und populärste chinesische Kampfkunst auf der Welt. Unser Shaolin Kung Fu Training wird dir praktische Kampftechniken, Akrobatik und ein ganz neues Körpergefühl vermitteln.Die Bewegungen des Shaolin Kung Fu wirken leicht und kraftvoll. Angriff und Verteidigung vereinen sich in einer kontinuierlichen Bewegung, Sanftheit und Stärke ergänzen sich. Das Innere und das Äußere bleiben immer eine Einheit. Daraus ergibt sich körperliche und psychische Stärke.

Über Shaolin

Shaolin Kung Fu hat eine ebenso lange Geschichte wie das Shaolin-Kloster selbst. Seit mehr als 1500 Jahren wird es von unzähligen berühmten Mönchen und Helden geliebt und verehrt. Shaolin Kung Fu und auch das Shaolin-Kloster sind in der gesamten Kampfkunst-Welt sehr bekannt, und es haben sich zahlreiche faszinierende Legenden darüber entwickelt.

Im Laufe der Jahre ging aus ihr die Kampftechnik des Shaolin Kung Fu hervor. Kung Fu stärkt Körper und Geist. Auch deshalb verbreitete sich die einzigartige Kampfkunst über die Grenzen des Klosters hinweg. Kung Fu verlieh den Menschen Chinas die Kraft, sich und ihr Land zu verteidigen. DerShaolin-Tempelwurde im Besonderen für seine Vermischung des buddhistischen Zen und dem Wu (den Kampfkünsten) bekannt. Ch’an, oder auch Zen-Buddhismus ist eine in China, Japan und Korea weit verbreitete Lehre des Buddhismus.

Das Shaolin-Kloster ist Wiege und Zentrum des Zen-Buddhismus,Heimat des Shaolin Kung Fu.

Shaolin Kung Fu dient nicht nur der Selbstverteidigung sondern vor allem auch der Förderung der Gesundheit und der Erziehung von Körper und Geist. Als "Shaolin-Kung-Fu" bezeichnet man diejenigen Kampfkunst-Stile, die auf das berühmten buddhistische Shaolin-Kloster am Berg Songshan in der Provinz Henan in China zurückgehen. Hier werden sowohl weiche, innere Stile (z.B. Tai Chi) als auch harte, außere Stile trainiert. Shaolin-Kung-Fu fördert Konzentration, Schnelligkeit und Beweglichkeit und trägt durch seine Philosophie zu einem gefestigten Charakter bei. Das Shaolin-Kung-Fu umfasst Schläge, Tritte, Hebeltechniken und die Lehre der empfindlichen Nervenpunkte. Auch der Umgang mit den verschiedensten Waffen, wie Schwertern, Säbeln, Stöcken, Lanzen u.s.w. gehört dazu. Um mit diesen enormen Kräften und Fähigkeiten eines Shaolin umgehen zu können, bedarf es eines festen Charakters und der Einhaltung moralischer

Was bedeutet Kung Fu?

Kung Fu bedeutet `Fähigkeit´ oder `harte Arbeit´. Es handelt sich hierbei nicht um eine bloße Technik zur Selbstverteidigung sodern auch um einen Weg sowohl den Körper als auch den Geist zu trainieren.Heute wird Kung-Fu im Westen vor allem als Sammelbegriff für die traditionellen chinesischen Kampfkünste verwendet. Er bedeutet wörtlich übersetzt „harte Arbeit“; eine passende Beschreibung, für das, was es braucht, um eine chinesische Kampfkunst ernsthaft zu erlernen.
Die Chinesen sagen, ein Kung Fu Schüler muß „bitter essen können“. Der Weg des Kung Fu Trainings ist streng und anspruchsvoll und verlangt von dem Ausübenden:
Geduld, Ausdauer, einen starken Willen, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplin, einen guten moralischen Charakter.

Neben der Bezeichnung Kung-Fu gibt es noch Wu Shu (武術) und Kuo Shu (国術), die ebenfalls als Sammelbegriff für alle chinesischen Kampfkünste stehen.

Warum Kung-Fu ?

  • bildet den Körper und Geist umfassend aus:
  • befähigt zur Selbstverteidigung
  • gibt neue Energie und ein neues Körperbewusstsein
  • verbessert die Lebensqualität
  • vermittelt Eleganz, Ästhetik und Effektivität
  • fördert Selbstbewusstsein und Persönlichkeit
  • bringt Spaß an der Bewegung allein und mit anderen
  • vermittelt Einblick in eine andere Kultur
  • ist Bewegungskunst für jung und alt, für Mann und Frau

Das Shaolin Kung Fu Methode des Körpers

Ein Sprichwort beschreibt die vielfältigen Wandlungsmöglichkeiten der Technik: „Beim Zurückweichen wie eine Katze, beim Angreifen wie ein Tiger, beim Gehen wie ein Drache. Die Bewegung wie ein Blitz, die Stimme wie ein Donner.“ Für den richtigen Einsatz der Bewegung und der Atmung und für den Fluss des Qi gelten einige Besonderheiten. Hierzu ein weiteres Sprichwort: „Beim Schlag setzt man die volle Kraft ein. Diese Kraft entsteht aus dem Qi. Der Einsatz des Qi soll schnell sein, die Magie der Schnelligkeit oder der Langsamkeit resultiert aus dem Atmen.“ Das bedeutet, dass das Qi beim Shaolin Kung Fu nicht in einem Kreislauf fließt, sondern auf ein bestimmtes Ziel hin eingesetzt wird.

Merkmale des Shaolin Kung Fu

  • kurz, aber präzise
  • boxen in einer Linie
  • lockere Beinarbeit
  • geschmeidig wie ein Gras im Wind
  • Integration von Verhalten
  • Integration des Buddhismus und des Boxens
  • Konzentration auf Verteidigung
  • Kombination von Angriff und Verteidigung
  • zahlreiche Tricks
  • einfach und praktisch
  • kräftig und stark

Lernen Kung Fu schulen China

Wolltest du schon immer einmal Kung Fu lernen und mit echten Shaolin Mönchen trainieren? Erfülle dir einen Traum und lerne Kung Fu in China in unserer Shaolin Schule.

Die Schule ist ein Ort der Lehre und Förderung des traditionellen Shaolin Kung Fu und chinesischer Kampfkünste in China.Die Shaolin Meister unserer Schule akzeptieren Schüler aus der ganzen Welt.

Alle unten aufgeführten Kung Fu-Stile haben hier entsprechende Vollzeitklassen:

Ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Kampfsportler bist, ob du nur kurz oder für mehrere Monate oder sogar Jahre bleiben möchtest - wir laden dich herzlich dazu ein, mit uns in ChinaKung Fu zu lernen.All unsere Meister sind sehr erfahren und durch denShaolin Templezertifiziert. Sie betreiben seit ihrer KindheitShaolin Kung Fu. Der sprachliche Austausch in Chinesisch oder auf Englisch macht die tägliche Routine und Kommunikation ganz einfach.

Beim Shaolin Kung Fu steht nicht nur die Selbstverteidigung im Vordergrund. Vielmehr ist Kung Fu- sowohl für Kinder und Jugendliche als auch Erwachsene- eine geeignete Technik, um Konzentration, Körperbeherrschung und Flexibilität zu verbessern.

Es gibt keine besonderen Voraussetzungen, um als Schüler angenommen zu werden. Menschen jeden Alters, Geschlechts, Hintergrunds und Trainingsniveaus sind eingeladen, mit uns zu lernen und zu trainieren.

Shaolin Kung Fu schule

Taizu Shaolin Kung Fu Schule, befindet sich in Handan City (alte Hauptstadt Chinas, Geburtsort von Taichi, Kulturstadt, Kampfkunst Dorf), ein umweltgeschützter Berg von natürlicher Schönheit und kultureller Bedeutung. unsere Kampfkunstschule in China ist weg von den Ablenkungen der großen Stadt, die Schüler mit einer ruhigen Umgebung für die Ausbildung und das Wachstum in Kraft und Geist.

shaolin schule
Unsere Shaolin-Kung-Fu-Schule ist umgeben von historischen Plätzen und alten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten. Sie können den See und die klassischen Sehenswürdigkeiten von Chinas rotem Tourismus gleich nebenan sehen. Nüwa Palast, Der Nüwa Palast, auch bekannt als Wahuang Palast, ist ein Komplex von Palästen und Tempeln neben dem Phönix Berg (Fenghuangshan) im Kreis She, Präfektur Handan, Provinz Hebei, China. Er ehrt hauptsächlich die chinesische Göttin Nüwa, von der die alten Chinesen glaubten, dass sie in prähistorischer Zeit die Menschheit erschuf und den Himmel reparierte. Als solcher wird der Ort als eine Art Ahnenschrein der gesamten Menschheit betrachtet. All diese wunderbaren Orte unterstützen das Lernen unserer Schüler und schaffen den perfekten Ort, um Kung Fu in China zu lernen.

Für Menschen, die echtes Kung Fu lernen wollen, ist ein starker Wille und Ausdauer die Voraussetzung zum Lernen. Und dann sollte man einem Meister folgen oder einer Trainingsschule beitreten, um systematisch zu lernen. Die Grundfertigkeiten der Beine, der Taille, der Schultern und des Standtrainings müssen täglich geübt werden. Mit dem soliden Fundament der Grundfertigkeiten kann man aus den verschiedenen Sekten wählen, um spezifische Routinen des Boxens, Tretens und der Waffenfertigkeiten zu lernen, um die Kampffähigkeit zu verbessern.

Book Your Training Now, Fill in a Quick Application , we reapond quickly.

Shopping cart

×